Neuerscheinungen

Die Geschichte, die Willy Schäfer hier erzählt, beginnt mit keltischen Scherben und endet mit einem behördlichen Einspruch gegen die Pläne des Stararchitekten Renzo Piano. Fast wäre aus dem Schöngrünland ein Friedhof geworden, hätte nicht Prof. Dr. Maurice E. Müller darauf das Zentrum Paul Klee ermöglicht. So ist aus dem feudalen Wohnhaus ein bauhistorisch und kulinarisch wertvoller Restaurationsbetrieb geworden. Architektur- und Zeitgeschichte, geschrieben wie ein Roman.

ISBN 978-3-907663-52-3

 

Herausgegeben vom Verein Buch Wittigkofen
Verfasst von Willy Schäfer
Verlegt, gestaltet und gedruckt von rubmedia

 


Mut, Einsatz und Initiative

Die Geschichte der Rotkreuz Sektion Bern-Mittelland

Mit dem Zusammenschluss der Berner Rotkreuzsektionen und dem Kantonalverband per 2018 geht die lange Geschichte der Sektion Bern-Mittelland als eigenständige Rechtseinheit zu Ende. Das Buch nutzt die Gelegenheit, um einen Blick zurückzuwerfen auf die bewegte Geschichte der Sektion. Im Zentrum des Denkens und Handelns standen immer die Menschen, seien es die Empfänger von Leistungen, die Mitarbeitenden als auch die Freiwilligen. Das vorliegende Werk bietet eine umfangreiche, sorgfälltig recherchierte und reich bebilderte Auslegeordnung der Sektionstätigkeiten im Wandel der Zeit.

rubmedia verbindet eine langjährige Zusammenarbeit als Publikationspartner der Berner Rotkreuzsektion. Entsprechend stolz sind wir, mit der Organisation zusammen auch das letzte Kapitel schreiben zu dürfen.

Mut, Einsatz und Initiative
Die Geschichte der Rotkreuz Sektion Bern-Mittelland

ISBN: 978-3-907663-55-4
144 Seiten reich bebildert
Verkaufspreis: Fr. 30.- (UVP)

Herausgegeben vom Schweizerischen Roten Kreuz Kanton Bern
Verfasst von Sabine Braunschweig
Verlegt, gestaltet und gedruckt von rubmedia


Construire un observatoire à la Vallée de Joux
Leider fehlt das Umschlagbild

Le Coultre, Pierre

Audace, enthousiasme, prouesse, générosité, un potentiel d’utilisation aussi infini que l’univers … Un livre qui relate la réalisation d’un projet entrepreneurial est un bien rare et précieux. Je remercie infiniment Pierre Le Coultre de son témoignage. Il contribuera à la mémoire régionale et pourra inspirer d’autres volontés de création en montrant que l’exceptionnel peut devenir réalité. Ce livre, écrit avec ouverture et franchise, dévoile une aventure humaine. Il en fallait de l’audace, du courage et de la persévérance pour surmonter tous les obstacles menant à cette construction. Les compétences «métiers» étaient là pour un choix des bons outils d’observation. Mais la réalisation de l’écrin sur un emplacement favorable n’allait pas de soi en matière d’aménagement du territoire et dans une Vallée soumise aux protections de l’inventaire fédéral du paysage. Pierre Le Coultre a su communiquer, rassembler, passionner et … écouter les remarques. Il a consacré beaucoup de temps pour expliquer le projet lors de rencontres avec les principaux acteurs régionaux de l’enseignement, du tourisme, de la protection de la nature, des entreprises horlogères. Il a reçu un accueil enthousiaste dans une présentation au Conseil communal du Chenit. C’est avec l’aide efficace de la commune du Chenit, des services cantonaux compétents et d’un bon dossier architectural que le permis de construire a pu être délivré le 8 juin 2010. Il a fallu mener les recherches de fonds. Trouver plus d’un million n’était pas une mince affaire ! Cet observatoire s’est voulu ouvert à un large public, non seulement aux passionnés ou scientifiques de haut vol mais aussi à la population, aux touristes, aux enfants. Belle générosité pour donner quelques clés d’accès aux mystères de l’univers. Beau cadeau à notre région, berceau de la Haute Horlogerie, qui contribue aujourd’hui à plus de 10 % des exportations vaudoises. Les observations astronomiques sont à la base de la mesure du temps. Cet observatoire complète donc parfaitement le savoir-faire régional et enrichit les possibilités d’immersion dans le monde fascinant de la mesure du temps. Ce livre témoigne de la volonté humaine de créer, réaliser. L’observatoire a pu être inauguré le 23 juin 2012. A l’avenir, ce seront aussi des femmes et des hommes qui, par leurs idées et leurs actions, permettront de nouvelles activités grâce à ce merveilleux outil. Merci à Pierre Le Coultre et à son équipe. Longue et belle vie au rayonnement de l’observatoire !

ISBN: 978-3-907663-56-1
252 Seiten reich bebildert
Verkaufspreis: Fr. 49.- (UVP)

 

Verfasst von Pierre Le Coultre
Verlegt, gestaltet und gedruckt von rubmedia

 


Aktuelle Themen zur Notariatspraxis

SNV_UG1Gegenstand des vorliegenden Werks sind die Referate, welche anlässlich des 4. Schweizerischen Notariatskongresses im Stade de Suisse in Bern gehalten
wurden. Sie beschäftigen sich mit folgenden Themenschwerpunkten:

  • Vereinheitlichung des Notariatsprozesses (Herausforderungen, Konsequenzen,  Detailfragestellungen)
  • neue Betätigungsfelder für Urkundspersonen
  • elektronische öffentliche Beurkundung und elektronische Archivierung sowie
  • allgemeine Aktualitäten aus der notariatsrelevanten Praxis und Rechtsprechung.

Gestaltet, gedruckt und verlegt bei rubmedia

Zum Bestellformular


Wittigkofen — eine Spurensuche

Wittigkofen - Eine Spurensuche
ISBN 978-3-907663-51-6

Willy Schäfer schreibt nach «Brunnadern» erneut ein minutiös recherchiertes Stück Lokalgeschichte. Er versteht es, trockene Fakten mit 370 Bildern, Plänen und Grafiken sowie Zeugnissen von Fachleuten zu verweben. Beginnend in der Steinzeit, via Kelten und Römer, lässt er uns anschliessend die Höhen und Tiefen der Berner Feudalherrschaft hautnah miterleben. Ein Leseerlebnis nicht nur für die Fachwelt, sondern vor allem für historisch interessierte Laien.

Lesen Sie hier die Buchbesprechung «Vom <Lusthaus> zum Wohnschloss» von Simon Wälti  «Der Bund» und bestellen Ihr Exemplar online.

Gestaltet, gedruckt und verlegt bei rubmedia